Singapur

Majulah Singapura

Singapur - Die Metropole in Südostasien ist super modern und zugleich unglaublich exotisch! Nicht nur deshalb eine meiner Lieblingstädte!

Eine Woche ist fast schon zu wenig für diese City - hier entdecken was man gemacht haben muss! 

 

Singapore - a modern and exotic metropolis in south-east-asia. Have a closer look to one of my favorite cities!

One week is not enough for this city - read here what to do when in Singapore! 

Diese Reise war sooo lang ersehnt... Im Dezember 2014 haben wir uns hingesetzt und Flüge über Lufthansa gebucht. Über Booking haben wir ein tolles Hotel gefunden und für die Weiterreise nach Bali nutzten wir die Airline  JetStar. Unsere individuell zusammengestellte Reise war gut durchdacht und somit war die Vorfreude riesig! 

Im August 2015 war es dann endlich soweit und wir betraten zum ersten Mal einen Airbus 380! Die Maschine Tokio von Lufthansa flog uns ab Frankfurt direkt nach Singapur.

Wir hatten Glück und buchten uns mit Beginn des Online Checkins direkt auf dem Upper Deck ein. Dort gibt es nur wenige Economy Class Sitze im hinteren Bereich und die Fensterplätze sind Zweierreihen.

Voller Vorfreude auf die bevorstehenden 3 Wochen in Südostasien flogen wir los.

Der Flug war einfach super - vom Service, dem Essen, dem Komfort bis hin zum wackelfreien Fliegen ;)

 

I was looking forward to travel to Singapore and Bali sooo long. In August 2015 it began ... and we entered an A380 for the first time. An airplane named Tokio flew us directly from Frankfurt to Singapore. We were lucky and got places on the upper deck due to the online checkin we did 24 hrs before. There we had 2 economy window seats in the back. Full of joyful anticipation an amazing feeling comes up when we sat down and the engines started southeast asia bound.

The flight with Lufthansa was amazing. comfortable, the service was excellent and the flight calm.

Hello Singapore

Nach dem Flug kamen wir am Changi Flughafen in Singapur an. Ich muss sagen - bisher der beste Flughafen auf dem ich je war! Mit Abstand... Die Inneneinrichtung des Flughafens und das ganze Ambiente entspannt auf den ersten Blick und lässt Stress gar nicht erst aufkommen.

 

Die Menschen dort sind unglaublich freundlich und hilfsbereit. Man wandert auf Teppichböden in Richtung Passkontrollen, Im Flugzeug hatte man schon eine Art Aufenhaltserlaubnis ausgefüllt, die dann am Flughafen bearbeitet wurde, welches sehr schnell und unkompliziert war.

 

Nachdem wir unser Gepäck in Empfang genommen hatten, machten wir uns auf in Richtung Ausgang. Dort gab es einen Taxistand, an dem uns freundlich ein Taxi angeboten wurde. Taxifahren in Singapur hat angemessene Preise, vom Flughafen zum Hotel und zurück ist es empfehlenswert, aber während des Aufenthaltes in der Stadt kann man die überaus gute Infrastruktur nutzen, wie Busse oder das sehr weit ausgebaute MRT (U-Bahn) Netz. Das ist wirklich einfach und mir hat es zudem noch sehr viel Spaß gemacht!

 

We arrived at Changi Airport in the afternoon. It has to be mentioned, that this is the best airport I have ever been so far.

The interior is soothing and everything fits together and is so clean. There is a fresh smell in the air and the airport stuff is lovely and ready to help.

At the passport control we had to show our passport and immigration card which we got on the plane before. It was very uncomplicated and simple.

We picked up our baggage and went to the taxi rank where we got a taxi immediately. Taxi prices are reasonable but during the stay I would highly recommend to use the well-developed infrastructure. Busses and the MRT (Metro) are interesting and fun to use!

Ramada at Zhongshan Park

Mit dem Taxi ging es vom Flughafen direkt zum Hotel Ramada at Zhongshan Park. Allein von der Fahrt war ich begeistert. Singapur ist so grün und aufregend, das spürte ich schon durch das Taxifenster. Im Auto baumelten verschiedene asiatische Glücksbringer am Rückspiegel, der Fahrer erzählte uns, dass in Singapur bei weitem nicht jeder ein Auto besitzt. Zum einen ist es sehr teuer und schwierig ein Auto anzumelden, geschweige denn man hat überhaupt eins. Denn zum Autokauf muss man eine Berechtigungslizenz vorweisen, die nur im Bietverfahren erworben werden kann, wer am höchsten bietet - bekommt den Zuschlag und dieser ist nur 10 Jahre gültig. Da überlegt man sich besser die Metro zu nehmen ;) die ist übrigens sehr gut ausgebaut!

Gegen 18 Uhr waren wir endlich am Hotel. Das liegt wunderschön an einem Park. Direkt mit dem Hotel ist eine kleine Mall verbunden mit einem großen Supermarkt.

Auf dem Zimmer beeindruckte mich der Ausblick und das große Bad. Besonders toll fand ich die große gepolsterte Bank direkt vor dem Fenster. Wir hatten viel Platz und freuten uns über das moderne und super saubere Zimmer! Es war schon leicht am dämmern, deshalb gingen wir noch schnell die Hotelumgebung erkunden. Der Pool ist wunderschön, durch die Poolfliesen wirkt das Wasser besonders schön und klar. Liegen sind im und am Wasser genug vorhanden, davon mal abgesehen war der Poolbereich meistens fast leer. Büsche und Bäume, Palmen und Blumen umsäumen den Bereich. Schon hier wurde Singapurs Motto klar: die Stadt im Garten zu erschaffen. Im Park nebenan ist ein Restaurant und eine Straße weiter ein kleiner, aber schöner Tempel.. Ich liebe Tempel! Beim Betreten flog mir Räucherstäbchenduft entgegen und ein Mönch stand vor einem Altar der bunt gedeckt war, mit Früchten, Blumen und Gebäck. Goldverzierungen ziehen sich durch das ganze Gebäude.

Draußen war es schon dunkel, als wir zur Mall zurückgingen. Wir entschieden uns dort etwas zu essen. Im Supermarkt kauften wir Wasser und Snacks.

Mein Travelbuddy und ich sind große Fans davon, in anderen Ländern durch Supermärkte zu schlendern und verschiedene, neue Produkte und Dinge zu entdecken, die wir noch nie geseen haben! Das ist so spannend :)

Im Hotel wollten wir dann endlich ins Bett.. Dazu muss man sagen, dass die Betten genau den richtigen Härtegrad haben und super komfortabel sind.

Wir waren wirklich glücklich mit der Hotelwahl!

 

We used the taxi to the Hotel Ramada at Zhongshan Park. I was impressed by the things i saw outside during the taxi ride. The driver had many asian lucky charms in his car and told us, that its not easy to get a car in Singapore. It is very expensive and you must have a lot of luck. You have to purchase a license by auction... It´s better to use the well developed infrastructure.

We arrived at the hotel around 6pm. It is located close to a park. The hotel is connected to a mall with a supermarket and a small food court. We entered our room and couldn´t be happier! It was big enough and very clean! The bathroom was very big and amazed with warm colors. I loved the view and the comfortable seating in front of the window with a great view! We decided to leave the hotel to discover the surrounding as it was already dawning. The Pool is lovely! It is sourrounded by trees and flowers, the pool tiles have the perfect colour and they let the water shine! I noticed Singapores idea already here in the pool area! To create a city in a garden! Next to the Hotel are some restaurants and a small temple. I really love temple! As we entered I could smell incense sticks and a monk stood in front of an altar, decorated with fruits, pastries and flowers. Most of the walls were gold.

 

It was already dark when we went back to the mall. We ate something and bought water and snacks at the supermarket. My TravelBuddy and I are big fans of strolling through supermarkets in foreign countries and discover products we have never seen before! This is super interesting.

 

Later we only wanted to go to bed! This beds are so comfy and perfect we slept very well!

 

Ramada outside area

Colors of Chinatown

Mit dem MRT, der Metro von Singapur erreichten wir schnell und einfach Chinatown. Man muss sagen, dass Metrofahren in Singapur macht viel Spaß, ist sehr sicher und einfach und sehr übersichtlich. Essen und trinken ist im gesamten Bereich der Metro verboten. Und nur zur Info - Durians darf man auch nicht mitnehmen ;)

(Durians sind Früchte, die von der Malvenart abstammen und ist in Südostasien weit verbreitet. Die Meinungen gehen bezüglich des Geschmacks und vorallem intensiven Geruchs, weit auseinander - während die einen die Durianfrucht lieben und schätzen, finden die anderen sie abstoßend und ekelig!

Auch Chinatown ist ein wahres Geruchserlebnis! Überall wird gekocht, gegart und gebraten. Fenster und Türen stehen offen um die Gerüche auf die Straßen zu treiben! Hektisch laufen die Bewohner durch die Gassen um ihrem Treiben nachzukommen. Bunte Lampions zieren die Häuser und Eingänge. Ich fühlte mich so richtig wohl und konnte mich gar nicht sattsehen an dem ganzen Geschehen.

 

We went to Chinatown via MRT. This was very easy and without any problems. You are not allowed to eat or drink in the metro system but thats only one reason why Singapore is the cleanest city I've ever seen. It's also not allowed to bring Durians... A fruit which smells extremely and people must love or hate them - there is nothing between.

Chinatown is a feast for the senses - especially the sense of smell! Everywhere you can see locals eating, cooking, roasting, windows and doors wide-open. The quarter was decorated with chinese lanterns and there was a colorful hustle and bustle of locals and tourists. I felt happy and enlivened, ready to soak up all the new impressions...

Beeindruckend sind die traditionellen Gebäude der Kolonialzeit, die leider langsam aber sicher der Moderne weichen müssen... Wir trieben langsam durch das fröhliche Chinatown und hier und da blieben wir stehen um den lustigen "Winkekatzen" zuzuschauen. Ich fragte was es damit auf sich hat. Diese goldenen oder weißen Katzen winken nicht zu, sie winken quasi heran! Den Kunden mit dem Geld sollen sie locken und das Glück hereinbringen. Sehr gut... Ich nahm eine mit, denn Glück und Geld kann man immer gebrauchen! :)

 

The impressive houses from colonial days are beautiful and traditional , but they have to give way to new, modern buildings. We strolled through narrow streets and I was curious about the "waving cats" in gold or white... A man told me, that they are called Maneki-Neko or Chinese Lucky Cats. They are beckoning with an upright paw and found in restaurants, shops and other business to attract customers and bring luck. I bought one - you can never have enough money or luck xD

Sri Mariamman Temple

Die erste richtige Tempelerfahrung - Mitten in Chinatown, in der South Bridge Road, finden wir ihn. Den Sri Mariamman Temple. Er ist Singapurs ältester und größter Hindutempel und man sollte ihn sich unbedingt anschauen! Eintritt zahlt man nicht, dafür kann man am Ende etwas Geld spenden, um die Tempelanlage zu unterstützen.

Am Eingang zogen wir unsere Schuhe aus und betraten das Heiligtum. Sri Mariamman ist eine bekannte hinduistische Göttin, ihr ist der Tempel, der im Jahre 1827 als Holzkonstruktion errichtet wurde, gewidmet.

Im Innenhof des Tempels saßen Frauen in prächtigen hinduistischen Gewändern und aßen Reis, Blätter und Fleisch mit den Fingern. In einer anderen Ecke saßen Männer und beteten. Einige Teile sind gesperrt, man darf sie nicht betreten, aber ein Foto und einen Blick kann man trotzdem auf die farbenfrohen Skulpturen und Gebilde erhaschen. Überall qualmen die Räucherstäbchen und verströmen ihren sinnlichen Duft. Opfergaben in Form von Essen, Blumen und anderen Dingen liegen auf kleinen Altären.

Die Figuren auf den Dächern zeigen Gottheiten, Krieger und Blumen, die allesamt sehr bunt und farbenfroh sind.

Für uns war während der gesamten Reise durch Singapur und Bali besonders eine Figur sehr präsent und prägend: GANESHA. Genau genommen bedeutet GANESHA "Herr der Scharen" und wird oft als wohlgenährter Mensch mit Elefantenkopf dargestellt, der riesige Ohren hat und nur einen Stoßzahn. Im Hinduismus ist es meist GANESHA, der als das Göttliche dargestellt wird und auch von Buddhisten abgebetet wird. Er soll freundlich, gütig, gnädig und humorvoll sein, oft zu Streichen aufgelegt. Sehr sympathisch: er soll sehr gerne naschen! Es wird gesagt, dass er Glück überbringt und Hindernisse aus dem Weg räumt.

Es lohnt sich sehr, in die Atmosphäre dieses Tempels einzutauchen und den Hinduismus besser kennenzulernen...

 

The first real temple experience - in the middle of Chinatown, located in the South Bridge Road, there it is: The Sri Mariamman Temple. Colorful chinatown is home to Singapore's oldest and largest hindu temple and one should not miss it! Admission is not charged, but you can donate some money to support the temple.

At the entrance we took off our shoes and entered the sanctuary. The temple is dedicated to Sri Mariamman a hindu goddess who is known for her power to cure illnesses. It is built in 1827 by immigrants from the Nagapatnam and Cuddalore districts of South India. In the courtyard of the temple women sat in magnificant hindu robes and ate rice, leaves and meat with their fingers. Men sat in another corner and prayed. Some parts are shut off, they are not allowed to enter, you can still catch a look to the colorful sculptures and structures. Everywhere was smoke from the incense sticks spreading their sensual fragrance. Offerings in the form of food, flowers and other things were placed on small altars.

We saw many colorful figures at the roof which shows gods, warriors and flowers.

For us one sculpture was very present and impressive during our trip through Singapore and Bali: GANESHA. It actually means "Lord of hosts", and is often presented as a well-fed man with an elephant head, GANESHA has large ears and only one tusk. In hinduism, it is usually GANESHA, which is represented as the divine and it is also adored by Buddhists. It is said that GANESHA is kind, gracious and humorous, making jokes. Very sympathetic: he likes snacking! He also brings luck and remove obstacles.

It is worth to dive into the atmosphere of this temple and learn more about hinduism...

Shopping in Singapore

Singapur ist ein wahres Shopping - Paradies, das ist kein Geheimnis. Wir machten uns auf zur Orchard Road, der berühmtesten Einkaufsstraße: und wirklich man wurde nicht enttäuscht! Allein architektonisch ist das ION Orchard schon ein Hingucker. In diesem Einkaufzentrum gibt es wirklich alles - von bekannten und luxuriösen Designerläden über Make Up Stores bis hin zu interessanten Neuentdeckungen. Wahrlich ein Traum.

In einem Food Court unten in der Mall konnte man super essen, vorallem landestypische Küche.

Die Orchard Road ist einfach unglaublich, man sollte sich ein bisschen mehr Zeit nehmen um sie einmal komplett entlang zu laufen. Hier reiht sich Mall an Mall, bevor am Ende kleinere Häuser, auch ganz bunte und interessante Läden folgen.

 

Singapore truely is a shopping paradise. We decided to go to the famous Orchard Road ... and we were not disappointed! The ION Orchard is an achitectonical masterwork and you can find everything in here - luxury design stores and unknown shops over to make up brands from everywhere.

We ate some traditional food in the food court and it was quite yummy.

The orchard road is amazing ... there are so many malls and shops and you should bring a lot of time to walk along. But down the street you can find some nice and smaller shops and colorful houses!

Take your time and discover the city of Singapore ...

 

Botanic Gardens of Singapore

Die botanischen Gärten von Singapur sind allemal sehenswert! Ich liebe alles was mit Tieren und Blumen zutun hat und so bin ich fast immer Gast in den botanischen Gärten und Parks dieser Welt.

Singapurs botanischer Garten hat mehrere Besonderheiten:

 

  • Er wurde 2015 in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen
  • Dieser Garten gehört zu den wichtigsten in ganz Asien
  • Er ist der meistbesuchte botanische Garten der Welt!

 

Der Eintritt ist frei, nur für den Orchideengarten wird etwas berechnet.

Den haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen und waren wirklich begeistert! Der ganze botanische Garten ist wunderschön und man kann sich dort sehr lange aufhalten! Es gibt unter anderem Schildkröten, Vögel und Leguane, die in freier Natur unterwegs sind und spannend zu beobachten.

 

As I really love botanic gardens, flowers and animals, I try to visit every garden in

every city, no matter where we travel. The botanic gardens of Singapore are the most amazing I have ever seen! There are some characteristics of the park:

 

  • it is honored as a UNESCO World Heritage Site
  • the park is one of the most important ones in whole Asia
  • it is the most vistited park in the world

 

The entrance is free, only the orchid garden is charged. But it is worth to see the orchids also - they are so big and colorful not to compare with my ones in the livingroom! You have to bring time, it is so big and there is so much to see.

Animals are living in the wild, you can see turtles, iguanas and birds. Definitely my number 1 botanical garden!

 

Bright Hill Temple

Eines meiner persönlichen Highlights! Der Bright Hill Temple oder etwas komplizierter auch Kong Meng San Phor Kark See Temple ist ein wunderschöner und Singapurs größter buddhistischer Tempel.... 

 

One of my highlights! The bright hill temple or Kong Meng San Phor Kark See Temple is Singapores biggest, and a wonderful and stunning buddhist temple.... 

Wir haben einen tollen Tag erwischt, es war sonnig und warm, wir beschlossen zu dem Tempel zu fahren. Die nächste MRT Station war Bishan. Aber vielleicht ist Ang Mo Kio genauso nah oder näher! Wir wissen es bis heute nicht, denn zu diesem Tempel kommt man nicht so einfach. Wir haben uns verlaufen und haben noch andere schöne Dinge gesehen, bis wir schließlich den Bright Hill Tempel erreichten. ZB wanderten wir von der Ubahn Station Bishan nach links, dort sollte der Tempel bald kommen. Allerdings durchquert man zuerst einen weitläufigen Park: den Bishan - Ang Mo Kio Park. Der ist aber sehr schön und der Spaziergang schon ein Erlebnis. Es ist grün und sauber, Opfergaben stehen am Wegesrand und man trifft nur Locals, die Touristen halten sich im Zentrum auf! Es lohnt sich auf jeden Fall so weit aus der Stadt herauszufahren!

 

The day was perfect, sunny and warm as we decided to visit the temple. I found it in internet before and sooo wanted to see it. The nearest MRT station is Bishan. But maybe Ang Mo Kio is also near? We don't know - but it was not easy to get there. We got lost and wandered through an area far away from the centre of Singapore. It was great! We went to the direction of the temple, and we found the Bishan - Ang Mo Kio Park which was very beautiful and green! Offerings were everywhere around the paths and we saw no tourists just locals.

It was so worth going out of town.

Am Tempel angekommen fiel uns gleich die Farbvielfalt auf. Alles war bunt und farbenfroh. Kleine Drachen, Buddhafiguren und löwenähnliche Statuen säumten die Wege. Die Mitarbeiter waren unglaublich freundlich und entspannt. Wir fühlten uns sofort wohl und weit entfernt von Stress und Sorgen. Die ganze Tempelanlage ist sauber und gepflegt, wir spazierten in jeden Winkel und fanden ein Koibecken mit riiiiesigen Koi Karpfen. Wir waren bis auf ein paar Asiaten und eine Familie die Einzigen dort... Etwas weiter war eine große Halle mit einem goldenen Buddha. Dort zündete ich Räucherstäbchen an und war unglaublich zufrieden... Es war, als wäre ich verzaubert und in Buddhas Bann gezogen worden. 

 

We reached the temple - and the architecture and colors were breathtaking! Everything was colorful and happy. Little dragons, Buddhas and lion statures were looking down to the visitors. We were almost the only ones! The staff was friendly and relaxed. We felt very welcome and we loved the atmosphere. In a big hall we found a big Buddha and I lighted some incense sticks. It seemed as I was enchanted by Buddhas spell!

Auf den Hinweistafeln wurde das richtige Verhalten bei einer Affenbegegnung gezeigt. Das war so aufregend! Ich hätte so gerne Affen dort gesehen, die waren bei der Wärme aber wohl alle am relaxen. Naja... Ich wusste dass ich in diesem Urlaub auf jeden Fall noch genug Affen sehen würde, spätestens auf Bali :) 

In der Anlage kann man sich ohne Probleme zwei Stunden aufhalten und man sollte genug Zeit mitbringen um wirklich ganz entspannt die tolle, beruhigende Atmosphäre genießen zu können! 
I saw signs with correct behavior in case of meating a monkey. It was so exciting, I would have loved to see monkeys but they were resting, I guess. But I knew that I would see more monkeys in Bali.
You can spent a few hours there - relaxing, photographing or praying. You should bring enough time to enjoy the magical atmosphere!

Gardens by the Bay

Die berühmten Gardens by the Bay! So oft habe ich schon Fotografien gesehen und war doch unglaublich überwältigt, dieses Wunderwerk mit eigenen Augen sehen zu dürfen... 

Gardens by the Bay - das ist die Idee der Regierung eine Stadt in einem Garten für mehr Lebebsqualität der Bewohner von Singapur zu erschaffen. Die Supertrees sind eine Aktion davon. Das sind 25-50 Meter hohe Stahlgerüste, an denen seltene Pflanzen gezüchtet werden! Durch Photovoltaik wird unter anderem Strom für die Beleuchtung gewonnen und Regenwasser wird zur Bewässerung gesammelt. 
Jeden Abend erwachen die Supertrees zum Leben und es findet eine spektakuläre Lichtshow mit musikalischer Untermalung statt. 
Öffnungszeiten von 5:00 Uhr bis 2:00 Uhr
 
 
The famous Gardens by the Bay! I saw many pictures of it but I was overwhelmed to see this miracle with my own eyes...  
Gardens by the Bay is one idea of the gouvernment to develop a city in a garden. The Supertrees are one invention of that. They measure 25 up to 50 meters and are equipped for example with photovoltaic cells to harvest solar energy and save rainwater. The Supertrees are covered with rare plants like orchids, ferns and other tropical flowers. The Supertrees come alive at night with a spectacular lightshow and music!  
 
Opening hours daily from 5am - 2am

Wir kauften uns spontan Tickets, es war keine sehr lange Schlange und die Wartezeit um auf den Skyway zu kommen war auch noch zu überbrücken. Der Skyway ist eine 22 Meter lange Brücke die 2 Supertrees miteinander verbindet. Diese Errichtung wurde von der Oversea China Banking Corporation (OCBC) aus Singapur finanziert. 

Mit dem Fahrstuhl fuhren wir auf den Supertree. Draußen war es dann einfach überwältigend! In der immer stärker werdenden Dunkelheit leuchteten alle 18 Supertrees in bunten Farben. Die Temperatur war angenehm warm und langsam liefen wir den Skyway entlang ... Das Marina Bay Sands Hotel im Hintergrund strahlte groß und majestisch. Ich freute mich auf die letzte Nacht, die wir bald dort verbringen würden! Plötzlich ertönte Musik: We are Singapore! Ein tolles Lied für eine tolle Stadt! Im Rhythmus dazu flackerten und blinkten die Supertrees. Ich war hin und weg und so unendlich dankbar für diesen wunder, wunderschönen Moment in meinem Leben!   

We bought our tickets for the Skyway spontanously because it was not too crowded. The Skyway is 22 meters long and connects two Supertrees. This was financed by Oversea China Banking Corporation (OCBC) from Singapore. We went up to the Supertree with an elevator. Finally outside - it was just amazing! It was already dawning and the 18 Supertrees were glowing in the dark magically in all colors. The temperature was perfect, warm and we walked slowly across the Skyway. Marina Bay Sands Hotel was shining majestically in the background and we were excited about our last night there at the end of our trip! Suddenly the music started and the lights of the trees were moving to the rhythm of: We are Singapore! A great song for a great city!
I was totally blown away - again. And I was soooo thankful for this wonderful moment in my life!

Eine abendliche Fahrt auf dem Singapore River ist zwar kurz (ca. 40 Minuten) aber dafür wirklich schön! Im Jahre 1819 begann Singapurs Geschichte, als hier Sir Stamford Raffles landete und die Stadt als Handelsstützpunkt ausbaute. 

Wir stiegen am Marina Bay in das alte, traditionelle Holzboot, welches komplett leer war, da es auch die letzte Fahrt für den Tag war. In der Dunkelheit leuchteten nur die kleinen chinesischen Lampions vom Boot vor der prächtigen Skyline von Singapur. Ich kam mir vor wie im alten Asien aus dem Film "Fluch der Karibik - Fremde Gezeiten". Man fährt am Boat und Clarke Quay entlang, die aufwendig restaurieren Fassaden, dahinter zahlreiche Bars und Restaurants! Weiter geht es bis zum Merlion, dem Wahrzeichen von Singapur. Der ist fast 9 Meter hoch, halb Meerjungfrau, halb Löwe und symbolisiert dadurch die Verbundenheit mit dem Meer und Stärke. Auch am "The Fullerton", einem 5 Sterne Hotel geht es vorbei bis wir wieder anlegen. 
One enjoyable thing to do in Singapore is a River Cruise at night! History starts here, when Sir Stamford Raffles landed here in 1819 and began to establish Singapore as a trading base. We started at the Marina Bay Sands, on an old wooden boat and headed to the Clarke and Boat Quay where the facades were restored and now you can find bars and clubs and restaurants. We relived moments from the past when we passed old houses and bridges. With the traditional boat, the red chinese lanterns I felt like I was in the old Asia, like in the movie "Pirates of the Caribbean - On stranger tides".
We came across the Merlion, the patron saint of Singapore. It is mermaid and lion in one and symbolizes strenght and the deep attachment to the ocean.
Last but not least we saw "The Fullerton" a five star luxury hotel...

Singapur gehört definitiv zu meinen Lieblingstädten / Ländern, denn hier werden südostasiatische Traditionen, Exotik und die Moderne vereint. Die Menschen sind freundlich, offen und das Beste und Schönste ist wie die vielen verschiedenen Religionen und Nationalitäten friedlich nebeneinander leben. Tempel und Kirchen standen einem immer offen und man wurde herzlich empfangen und keine Frage blieb offen.

Dieser Bericht basiert auf meinen Erlebnissen, Empfindungen und ist meine freie Meinung. Die recherchierten Infos galten zu dem Zeitpunkt unserer Reise und können sich natürlich ändern. :)

 

Singapore is definitely one of my favorite countries / cities because southeast - asian traditions, exotic and modernity are united here. The people are friendlym helpful and open - I cherished the fact that different religions, nacionalities live together in peaceful harmony. We were always warmly welcomed and not one question remained unanswered.

This post is based on my opinion, experience and the informations were current at the time of our stay and they can change.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0