Weintour & Peña de Bernal

Ich liebe Wein! Also habe ich über BeMéxico eine Tour gebucht, die uns in den schönen Bundesstaat Querétaro führte. 

Dort gab es eine interessante und lustige Weintour auf dem Anwesen von „La Redonda“ und anschließend ging es nach San Sebastián Bernal, eines der wunderschönen „Pueblos Mágicos“ von México! 

Alte Tradition - das Weintreten, ist auch hier Geschichte!
Alte Tradition - das Weintreten, ist auch hier Geschichte!

Unser erster Halt war La Redonda, ein hübsches Weingut in Querétaro, welches 1972 von einem Italiener gegründet wurde. Seither werden dort Weine hergestellt, die in der Tat sehr gut schmecken. 

Auf dem Foto sieht man eine traditionelle Kelter, eine Fußtretung - mit der damals die Trauben zu Saft getreten wurden. Diese werden schon lange nicht mehr benutzt, denn heute wird der Wein maschinell hergestellt. 

 

Wir verkosteten diverse Weine, was auf ca. 2000 Metern über dem Meeresspiegel allerdings ganz schön schnell eskalieren kann... haha. Nein, es war wunderschön und sehr lustig! Man ist aber halt schneller angetrunken als auf dem platten Land :) 

Ich liebe liebliche Weine, den süßesten Rotwein von „La Redonda“ fand ich super gut und werde ihn definitiv nachkaufen. 

Die Führung durch die Weinanlage und die Produktionsräume ist ganz interessant, aber komplett auf Spanisch. Das Gebiet ist sehr schön und umgeben von Bergen. Es gibt auch ein Restaurant, die Speisekarte sah super lecker aus. Von mexikanisch bis traditionell war alles dabei. 

Wir haben dort nicht gegessen, da wir in San Sebastián Bernal etwas essen wollten. 

Es hat mir besonders gut gefallen, dass es auf dem Weingut viele Palmen und Blumen gibt, auf der Wiese kann man toll sitzen und Wein kosten :) 
Das Weingut ist von San Sebastián Bernal nicht weit entfernt und somit ein guter Zwischenstopp während eines Tagessausfluges von México-City! 
Das Leben ist zu kurz, nur um Wasser zu trinken! :)
Das Leben ist zu kurz, nur um Wasser zu trinken! :)

Wunderschöner Peña de Bernal

 

Nach der Weintour ging es gut gelaunt weiter ins nahegelegene San Sebastián Bernal. 

Das Städchen gehört zu den Pueblos Mágicos, die hübschen Dörfer sind Méxicos besondere Orte, die einfach sehenswert sind! Es wurde um 1746 von den Spaniern gegründet. 

Die Kleinstadt zeichnet sich durch ihre engen Kopfsteinpflastergassen und die Architektur im Kolonialstil aus. In den Straßen findet man Cafés und Restaurants, Bars und Geschäfte mit Kunst- und Handwerkswaren. 

 

In San Sebastián Bernal gibt es eine Besonderheit - einen riesigen Monolithen, den Peña de Bernal - er ist mit ca. 350 Metern der drittgrößte der Welt und gehört zu den 13 Wundern von Mexiko. Der Anblick des kleinen Städtchens mit dem großen Berg im Hintergrund ist wunderschön! Wir sind sogar bis zur Hälfte den Berg hochgegangen - dort kann man viele Edelsteine kaufen und hat eine tolle Aussicht. 

Must see places

• San Sebastián Märtyrer Kirche, befindet sich im Zentrum und ist nicht zu übersehen. Sie wurde um 1700 erbaut. 

• El Castillo, wurde auch im 17. Jahrhundert erbaut und beherbergt heute unter anderem das Maskenmuseum. 
• Santa Cruz Kapelle aus dem 18. Jahrhundert 
San Sebastián Märtyrer Kirche
San Sebastián Märtyrer Kirche
El Castillo
El Castillo

Ich muss sagen, dass ich bisher hier in Mexiko einfach wunderbare Orte gesehen, tolle Menschen getroffen und viel Spaß gehabt habe. Ihr seht - dieses Land steckt voller Überraschungen und Schönheit! Ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe und noch viel, viel schöner! 

Auch dieser Ausflug mit BeMéxico hat mich wirklich umgehauen und die Gruppe war einfach klasse! Deshalb werde ich sicherlich noch einige Touren mit ihnen unternehmen, um noch mehr von diesem traumhaften Land kennenzulernen! 

Also bis ganz bald :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0